Shadowfalls Radio
Datum:

Sonntag
23. Dezember 2014
Mittag - Abend

~~~~~~

Mondphase:

zunehmend

~~~~~~

Wetter:

Bewölkt mit leichtem Schneefall
-4° C
Es liegen fluffige 10 cm Pulverschnee
Die neuesten Themen
» Aus Paris wurde Sydney
Do Jul 16, 2015 10:54 pm von Gast

» Alythis Fluch Bestätigung
Fr Jun 26, 2015 7:41 am von Gast

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten - Kündigung
Do Jun 04, 2015 9:30 pm von Gast

» THE DARK SIDE
Fr Mai 29, 2015 11:44 pm von Gast

» RPGZone.de
Di Mai 26, 2015 12:32 pm von Gast

» Left in The Dark - Vampire Diaries RPG
So Mai 10, 2015 1:06 am von Gast

» Shadow Hunter RPG
Mi Mai 06, 2015 3:42 am von Gast

» Anfrage von Impacts of Revelation
So Mai 03, 2015 7:25 pm von Gast

» Frühjahrsputz und liebe Grüße
Di Apr 21, 2015 4:04 am von Gast

Das Team
Team-ACC

Nightingale

Admins

Raziel Black


Deborah Shepard


Eingetragen in:
RPG-Data
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 15 Benutzern am Do Sep 25, 2014 5:39 am

Lux Nocte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lux Nocte

Beitrag  Kyran Hale am Do Aug 21, 2014 1:23 am



 

 
Hintergrund




Ein Ruf schallt durch die Nacht, weckt die schon schlafenden Menschen, lockt sie aus ihren Häusern auf die Straße. In ihren Jacken eingehüllt sehen sie sich nach der Quelle des Rufes um, unter dem sich bald fremd klingende Musik mischt. Neugierde mischt sich unter die Empörung über die späte Störung. Kurz darauf können die Anwohner sehen, wer so spät in der Nacht solch eine Aufruhr veranstaltet. Eine Truppe von Gauklern, Künstlern und Dompteuren läuft durch die schmale Gasse des Wohnviertels und geben einen Teil ihrer Kunst zum Besten. Bunte Bälle fliegen durch die Luft. Das Feuer eines Feuerspuckers erhellt die Nacht. Allen voran ein bleich aussehender Mann mit hervorstechenden Augen. Natürlich könnte das auch am Licht liegen, doch zu sehr zieht er die Menschen in seinen Bann, als das sie sich darüber Gedanken machen würden.

>>Meine Damen und Herren, haltet inne und nehmt die nächtliche Störung nicht als Gram, sondern als Möglichkeit etwas unglaubliches zu sehen zu bekommen.<<

Ruft er mit angenehmer Stimme in die Menge und sieht immer wieder von einer Seite zur Anderen. Die Menschen sind fasziniert und haben auch ihre Empörung vergessen. Die Eltern müssen ihre Kinder festhalten, die immer wieder dem bunten Treiben nachlaufen wollen  oder es gerne aus der Nähe sehen würden.

>>Vergesst die kalten Tage und den grauen Alltag. Lasst euch in eine Welt voller Magie und Wunder führen, die wir für euch bereithalten.<<

Redete er weiter, während sich der Zug die Straße entlangbewegt. Von dieser Nacht an gab es in der ganzen Stadt kein anderes Thema als das, dass der Jahrmarkt in der Stadt sei. Nur wenige finden es merkwürdig, dass er nur Nachts geöffnet hat und sich am Rande des Waldes niederließ. Der Alltag der Menschen ist trist und sie haben kaum Freude, denn die Adligen lassen die Bürger dieser kleinen Stadt schon förmlich leiden und jeder ist froh, über ein wenig Farbe in ihrem Leben. Diese wenigen, die jedoch skeptisch sind, tun im Grunde recht daran, denn die Akteure dieser Rarität gehören nicht zu denen, die unter der Bevölkerung als normal gelten, von einigen Äußerlichkeiten abgesehen. Was die Allgemeinheit nicht weiß, dass dieser Jahrmarkt übernatürliche Wesen beherbergt. So kann der Feuerspucker ein Magier des Elementes Feuer sein, die Wahrsagerin eine echte Hexe, der behaarte Mann ein Werwolf und der bleiche Mann ein Vampir.

Alle haben sie einen guten Grund zu dieser Gemeinschaft zu gehören, sei es aus dem Grund, dass sie aus dem Rudel verbannt wurden oder aber einfach Spaß daran haben andere Menschen zu faszinieren, ohne ihr Geheimnis preisgeben zu müssen. Im Grunde wurde dieses Gemeinschaft dazu gegründet, verlorenen oder Ausgestoßenen Wesen Zuflucht zu bieten, doch wie es die Natur will, gibt es viele die ihrer Natur nachgehen. Der Vampir und der Werwolf ihrem Instinkt nach Jagd und Blut, der Beschwörer kann sich dabei in eine Welt weit dunkler als unsere Nacht begeben. Mit anderen Worten, immer wieder verschwinden Menschen aus den Gebieten, die dem Jahrmarkt am nächsten liegen, weswegen sie oft gezwungen sind weiterzuziehen. Dieses Mal jedoch haben sie sich vorgenommen dort zu bleiben, um der Menschheit ein wenig von ihrer Magie abzugeben.


Eckdaten


~ 16+ Forum
~ Ortstrennung
~ alle übernatürlichen Wesen sind spielbar
~ Zwist zwischen Mensch und Wesen
~ offen für Vorschläge und Fragen

Forum Regeln  Hintergrund Geschichte des Jahrmarktes Plot

Forum: http://lux-nocte.forumieren.com/

Regeln: http://lux-nocte.forumieren.com/f1-regeln

Informationen: http://lux-nocte.forumieren.com/f2-informationen



 
avatar
Kyran Hale
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten